Was tun, wenn sich gerade alles so schwer anfühlt?

„Wir können uns nicht aussuchen,
ob wir schwere Zeiten durchleben,
sondern nur, wie wir es tun.“

(Sandra P. Aldrich)

Wir befinden uns gerade in einer herausfordernden Zeit.
Vor zwei Wochen – war das wirklich erst vor zwei Wochen, oder ist es schon länger her? – habe ich mich ausgiebig mit dem Corona-Virus und unserer derzeitigen Situation befasst und kaum hatte ich das eine einigermaßen verdaut, kam auch schon die nächste Nachricht.

Meine Gedanken verselbstständigten sich: Was, wenn…; Ich machte mir über alles und jeden Sorgen und zusätzlich ließ ich mich von anderen Meinung und Sichtweisen mit runterziehen.

So ging es mir dementsprechend, ich fühlte mich völlig erledigt und ausgelaugt. Am liebsten hätte ich mir die Decke über den Kopf gezogen. Ich fragte mich, wie soll ich jemanden unterstützen und helfen, wenn es mir damit selbst so schlecht geht?

Es dauerte nicht lange, da kam wieder meine Erinnerung zurück. An die Dinge, die ich in meiner Ausbildung und den vielen Weiterbildungen gelernt habe und in meinen Coachings anwende, daran wie ich schon einige Herausforderungen in meinem Leben gemeistert habe und wieviel ich schon an meine Klienten weitergeben konnte und langsam kehrte wieder Leben und Zuversicht in mich.

Mir wurde wieder vollkommen klar, die Situation ist so wie sie ist, daran kann ich nichts ändern, doch ich habe jederzeit in der Hand, wie ich darauf reagieren möchte. Ich habe keinen Einfluss darauf, was da gerade passiert, aber ich habe Einfluss darauf, wie ich mich trotz dieser Situation fühlen möchte.

 

Mein Tipp für dich:

Stell dir die Situation vor, in der du dich unwohl fühlst.
Atme ein- zweimal tief ein und aus und schließe deine Augen.

Frage dich:
Wie möchte ich mich in diesem Moment/in dieser Situation fühlen?
Stell dir ca. 5 kraftvolle Ressourcen vor! Vielleicht möchtest du dich gelassen, stark, ruhig, leicht…fühlen.
Notiere dir alles, was dir dazu einfällt.
Wie wäre es, wenn du dich in der Situation so fühlen würdest? Gelassen, stark, ruhig, leicht…Stell es dir vor! Stell dir vor, du bist jetzt, in dieser Situation gelassen, ruhig, stark…
Wie fühlst sich das an? Was verändert sich in dir?

Unser Gehirn kann keine Unterscheidung treffen, zwischen dem was jetzt gerade geschieht oder nur in unserer Vorstellung ist. Es reagiert einfach. Nutze dies und stell dir immer wieder vor, wie du dich fühlen möchtest.
Übe – tu so, als ob! Immer und immer wieder!
Du wirst sehen, dass sich etwas verändert.

 

Dankbarsein – gerade jetzt!

Ich habe schon oft darübergeschrieben und es ist mir so wichtig geworden, dich immer wieder darauf aufmerksam zu machen, die schönen Dinge in deinem Leben nicht aus den Augen zu verlieren.
Gerade jetzt!
Dankbarkeit kann dich dabei sehr gut unterstützen.
Dankbar sein, für die vielen kleinen „selbstverständlichen“ Dinge; für die Menschen, die dir am Herzen liegen; für die Natur, für die Möglichkeiten, die uns unser Leben bietet, usvm.
Du musst nur richtig hinschauen. Finde jeden Tag 5-10 Dinge für die du dankbar bist.

 

Dankbarkeit gibt Kraft

Gerade in den Herausforderungen unseres Lebens, werden diese Dinge so kostbar.

Ich selbst habe in solch einer, für mich, schweren Situation erkennen dürfen, dass es so viel schöne Dinge in meinem Leben gibt und durch diese Dinge habe ich so viel Kraft gewonnen, dass ich in der Lage war wieder aufzustehen.

Mir geht es nicht darum, sich die Situation schön zu reden und die Augen zu verschließen. Ich sehe auch was hier gerade los ist; auch ich habe meine Ängste und Sorgen – die ich mir übrigens auch anschaue; doch das ist Stoff für einen neuen Beitrag – und das alles, was da gerade passiert, berührt mich sehr.

Doch wenn ich nur noch das Negative sehe, dann geht es mir schlecht und ich komme in den Alles SCH…. Modus – dann bin ich nicht in der Lage anderen zu helfen und mal ehrlich, die Situation wird dadurch auch nicht besser, oder?

Übe dich in Dankbarkeit und denke daran: Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben! Denn nur wenn es dir gut geht, bist du in der Lage anderen zu helfen.

Ich wünsche dir, dass du trotz dieser herausfordenden Zeit, das Schöne in deinem Leben nicht aus den Augen verlierst.

Allerliebste Grüße und bleib gesund /oder gute Besserung
Silvia

Silvia Haugg

PS.: Du benötigst Hilfe, beim Umgang mit der derzeitigen Situationen? Ich biete dir extra zur Corona-Krise ein kostenloses Quick-Coaching an.

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Wer ist der wichtigste Mensch in Deinem Leben?

Wie Dir positives Denken auch in schwierigen Situationen weiterhilft

 

 

 

 

Hol Dir Deine kostenlosen Tipps
Kostenloses Kennenlernen